Donnerstag, 18. Juli 2019 um 20:00
bis Donnerstag, 18. Juli 2019 um 22:15
Kulturwiese Marienthal
Gone again PAUL MILLNS ist für jeden Bluesliebhaber ein Muss. Seine kraftvoll rauchige Stimme, die des öfteren mit jener von Joe Cocker, Tom Waits oder Randy Newman verglichen wird, geht wohl jedem unter die Haut. Effektvoll unterlegt der aus Norfolk stammende Musiker diese mit Bluesrhythmen auf dem Klavier. Die Bluesharmonika des Kanadiers Butch Coulter bringt zusätzlich Farbe in die Musik und schmiegt sich auf eine wunderbare Weise an diese an. Musikalisch umfasst das Repertoire ruhige Balladen, aber auch eine Mischung aus Soul, Blues und Rock. Neben seiner ausdrucksstarken Stimme zeichnet sich der Brite außerdem durch ein imposantes Pianospiel und durch die Fähigkeiten als Arrangeur und Songwriter aus. Seine Lieder, die alle aus eigener Feder stammen, sind eingängig. Sie handeln von alltäglichen Beobachtungen, von den Querschlägen des Lebens. Er bezieht dabei auch konkret Stellung zu politischen Umständen. Mit dem typisch Englischen schwarzen Humor, mit dem er seine Stücke ankündigt, weiß er jeden Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. BUTCH COULTER genießt den Ruf eines Harmonikaspielers der Extraklasse und ist darüber hinaus ein hervorragender Gitarrist. Er hat mit Musikern wie z. B. Albert Collins, Jimmy Page, Mick Taylor und Jeff Healey zusammengearbeitet und tourte viele Jahren mit Long John Baldry. Seit er in Europa lebt, hat er zwei Alben mit Long John Baldry aufgenommen und auch auf den Paul Millns CD´s »Unsung heroes«, »Footsteps«, »When love comes calling« und der im September 2006 erschienenen CD “Undercover” mitgewirkt.

Sonntag, 19. Mai 2019 um 11:00
bis Sonntag, 01. September 2019 um 18:00
NaturForum Bislicher Insel
„Der Natur auf der Spur - Naturschutzgebiete in Deutschland “ Fotoausstellung von Mitgliedern der Foto-Arbeitsgemeinschaft der VHS Alpen - Rheinberg – Sonsbeck – Xanten

Samstag, 13. Juli 2019 um 15:00
bis Sonntag, 21. Juli 2019 um 16:00
Altes Wasserwerk Wachtendonk
Work in progress – im alten Wasserwerk Wachtendonk Spannende künstlerische Prozesse vom 13.07. – 21.07. 4 Künstlerinnen und 1 Künstler aus Rheinberg, Aachen, Geldern, Krefeld und Bad Honnef treffen sich für 1 Woche im alten Wasserwerk Wachtendonk, um dort zu arbeiten. Der inspirierende Ort bietet Raum für die Entwicklung unterschiedlicher Gewerke, wobei Experiment und Ergebnisoffenheit im Vordergrund stehen. Vom 13. – 19. 07. kann man den KünstlerInnen bei der Arbeit zusehen, Besucher sind jederzeit willkommen! Am Sa, 20.07. ab 16 Uhr, sowie am So, 21.07. von 12 – 18 Uhr, werden die Ergebnisse der kreativen Arbeit in einer öffentlichen Ausstellung zu sehen sein. Ein musikalisches Highlight erwartet die Besucher am Sonntag, 21.07. ab 12 Uhr: Frank Preuß und Klaus Priesen improvisieren mit Ihren besonderen Instrumenten eine Art akustischer Skulptur in dem ungewöhnlichen Raum.

Montag, 15. Juli 2019 um 10:00
bis Freitag, 19. Juli 2019 um 13:00
Gemeinschaftsgrundschule Veen
In Alpen findet in der 1. Ferienwoche ein einwöchiges Blockprogramm unter dem Motto "Auf Naturpirsch in Feld und Flur"

Montag, 15. Juli 2019 um 11:00
bis Sonntag, 25. August 2019 um 11:00
Revierpark Vonderort
Spaß und Aktion in den Sommerferien 2019

Dienstag, 16. Juli 2019 um 00:00
bis Donnerstag, 01. August 2019 um 23:00
Gemeindezentrum
Der Sommer muss keine "saure-Gurken-Zeit" sein. Das KneippAktiv-Programm 2. Halbjahr 2019 ist heraus und startet mit " coolendem" 90-minütigem SummerYoga im ev. Gemeindezentrum Hiesfeld ab Dienstag, 16. bzw. Donnerstag, 18.07., jeweils 18.00 Uhr. Aber auch Wanderungen und Radtouren in die schöne, waldcoole Natur des Niederrheins und Borkenberge wird über die gesamten Ferien angeboten im wöchentlichen Wechsel – costfree. Einsteiger immer selbstredend will-kommen! „Schmackhafte Ferienbonbons sind z.B. eine 76-km-Radtour zum Schloß Diersfordt am 21. Juli, 10.00 Uhr, Tetraeder/Halde Bottrop am 4.08., 13.30 Uhr oder Kaiserswerth am 18. August,10.00 Uhr. Start ist am Bahnhof Dinslaken und die Rückkehr unter der sachkundigen Führung von Kneipp-„Fahrradfuchs“ Horst Mix ist dann um 18.45 Uhr. Zum Freizeitkegeln auf die Kegelbahnen des City-Hotels am Bahnhof am Samstag, 27. Juli, von 16.00 bis 19.00 Uhr sind alle eingeladen, welche wissen wollen, wie man „Neun auf einen Streich“ zu Fall bringen kann. Die 1 1/2-stündige Wanderung in die heimischen Wälder mit anschließender geselliger Einkehr zum Kaffee&Kuchen-Plausch ist am Sonntag, 14. Und 28. Juli. Treffpunkt immer 13.30 Uhr Bahnho

Freitag, 19. Juli 2019 um 17:00
bis Freitag, 19. Juli 2019 um 19:00
NaturForum Bislicher Insel
Manche Tier- und Pflanzennamen sind einfach zu erklären: Der Name „Rotkehlchen“ beschreibt das Äußere dieses Vogels. Andere Namen sind weniger offensichtlich und leiten sich beispielsweise von bestimmten Eigenheiten oder von ihrem Entdecker her. Bei der Exkursion geht es daher neben den Tieren und Pflanzen der Bislicher Insel um die Herkunft ihrer Namen. Leitung: Dr. Ilka Weidig, RVR Ruhr Grün

Samstag, 20. Juli 2019 um 10:00
bis Samstag, 20. Juli 2019 um 17:00
Am Yachthafen
Sommerfest zugunsten der Löwenzahn Palliativstation

Samstag, 20. Juli 2019 um 14:00
bis Sonntag, 21. Juli 2019 um 17:00
TV Vennikel 1912 e.V.
Großes Programm für kleine und große Besucher: Hüpfburg, Kinderschminken, Tennis-Olympiade am Samstag-Nachmittag. Live-Band moodish am Abend ab 21 Uhr. Freiluftgottesdienst und Bingo-Nachmittag am Sonntag ab 11 Uhr.

Samstag, 20. Juli 2019 um 20:30
bis Samstag, 20. Juli 2019 um 23:30
Gaststätte OP de Eck
Wir freuen uns auf einen Musiker, derin der deutschen Musikszene und im europäischen Ausland seit über zwanzig Jahren eine feste Größe ist. Der 1971 in Düsseldorf geborenen Komponist, Entertainer, Musiker und Videokünstler begeisterte das Publikum aber auch schon im europäischen Ausland. Mit Rockbands wie RANDOM und THE LEUCOOTOMICS trat Enrico beispielsweise in Paris, Budapest und Mailand auf. Heute lässt er es nicht minder ruhig angehen: Wenn er nicht gerade mit seiner Mundart-Band RHINGJOLD oder seiner Deutsch-Funk-Rock-Truppe PALAZZO unterwegs ist, schnappt er sich gerne mal seine Gitarre und spielt solo, im Duett (wie bei uns im OP de Eck) oder im Trio in kleineren Locations einen Mix aus eigenen Hits und Coversongs. Von Bella tschau bis Funk-Rock ist alles drin. Er stellt sich voll und ganz auf sein Publikum ein, deswegen kann man vorher nicht sagen, in welche Musikrichtung die Reise geht.