Sonntag, 26. Januar 2020 um 10:00
bis Sonntag, 26. Januar 2020 um 18:00
Tanzsportverein casino blau-gelb essen
Die Paare starten beim Tanzturnier in unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen. Auch Paare der hohen B-, A- und S-Klassen sind zu sehen. In glitzernden Kleidern und Frack präsentieren sie Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Fox und Quickstepp. Bislang haben sich bereits 105 Paare angekündigt, es können aber noch mehr werden. Er werden sogar Paare aus Berlin, Hamburg, Kassel und Oldenburg anreisen.

Sonntag, 26. Januar 2020 um 14:30
bis Sonntag, 26. Januar 2020 um 17:30
Tanzsportfreunde Essen e.V.
Die Teilnehmer lernen Gassentänze, Kreistänze, Squares, Tänze für 2-4 Paare, und 'neuzeitliche' Tänze mit ganz eigenen Choreographien. Sie sind leicht zu erlernen, so dass sich jeder, mit oder ohne Tanzerfahrung, heranwagen kann. Anfänger brauchen keine Vorkenntnisse. Wer weiß, wo rechts und links ist und etwas Raumgefühl hat, kommt mit. Niemand braucht mit einem festen Partner zu kommen.

Sonntag, 26. Januar 2020 um 15:00
bis Sonntag, 26. Januar 2020 um 17:00
St. Bonifatius-Kirche
Der Chor singt russisch-orthodoxe Kirchengesänge, Volkslieder und Balladen. Es gibt Chorgesang und Soli im Wechsel.

Donnerstag, 09. Januar 2020 um 20:00
bis Sonntag, 01. März 2020 um 18:00
GOP Varieté-Theater Essen
Im GOP läuft vom 9. Januar bis zum 1. März "Der kleine Prinz auf Station 7". Eine Mischung aus Varieté und Märchen-Show. Der Held von „Station 7“ ist Patient in einem Kinder-Hospiz. Mit Mut, dem „Kleinen Prinzen“ und der Hilfe seiner Freunde gelingt es ihm, das Krankenhaus in einen Ort der Freude und Lebenslust zu verwandeln. Showtime: Mi. + Do. 20 Uhr; Fr. + Sa. 18 u. 21:15 Uhr, So. 14 u. 18 Uhr

Freitag, 17. Januar 2020 um 10:00
bis Sonntag, 08. März 2020 um 20:00
Kennedyplatz
Auf dem Kennedyplatz könnt ihr sieben Wochen lang Schlittschuhlaufen. Es gibt eine große Eisbahn, eine Rodelbahn und vier Eisstockbahnen. Laufzeiten sind täglich um 10, 12, 14, 16, 18 und 20 Uhr. Eisstockschießen und Rodeln geht von 10 bis 22 Uhr. Die Eisstockbahnen müsst ihr vorher reservieren. Das geht über die Internetseite www.bergmannevent.de.

Sonntag, 19. Januar 2020 um 15:00
bis Sonntag, 02. Februar 2020 um 17:00
Stephanuskirche
Bilder des Essener Autor und Fotograf Olaf Eybe zum Nachdenken zum Holocaust-Gedenktag werden in der Stephanuskirche und auf dem Grundstück rund um das Gemeindezentrum gezeigt. Die Vernissage ist am 19. Januar um 15.00 Uhr mit dem Ensemble Unterwegs. Gespielt werden Stücke von Viktor Ullmann und Shane Woodborne. Außerdem gibt es am am Holocaust-Gedenktag (27.1.20) um 17.00 Uhr eine Lesung und am 2.2.20 um 15.00 Uhr eine Finissage. Die Ausstellung in der Kirche kann jeweils am Wochenende außerhalb der Gottesdienstzeiten und nach Vereinbarung besichtigt werden. Die Ausstellung auf dem Außengelände ist täglich bis zur Dunkelheit geöffnet.

Dienstag, 21. Januar 2020 um 11:00
bis Sonntag, 14. Juni 2020 um 00:00
Julius-Leber Haus
Dienstags läuft Julius Leber Haus im neuen Jahr Niederländisch für den Urlaub. Es geht um typische Situationen, wie Begrüßung, Einkaufen, Wegbeschreibung, Bestellung im Restaurant. Termin: 14.01.20 - 16.06.20 Zeit: Dienstags 11:00 - 12:30 Uhr Kosten: 122,00 € /(20 x 90 Min.)

Dienstag, 21. Januar 2020 um 14:00
bis Dienstag, 24. März 2020 um 15:00
VKJ-Kinderhaus Kleine Riesen
Die VKJ-Familienbildungsstätte macht dienstags kostenlose Kurse im Familienzentrum "Buddelkiste". "Mixed-up Workout" sind: Fitness-Übungen, leichte Tanz-Schritte und Bauch-Beine-Po-Übungen. Trainiert wird vom 21. Januar bis 24. März jeweils dienstags von 14 bis 15 Uhr. Sportschuhe, Sportkleidung, Getränke, eine Matte und ein Handtuch bitte mitbringen.

Mittwoch, 22. Januar 2020 um 11:00
bis Sonntag, 26. April 2020 um 17:00
Mischanlage der Kokerei Zollverein
75 Holocaust-Überlebende hat der Star-Fotograf Martin Schoeller in Israel besucht und portraitiert. Ihre Gesichter sprechen für sich. Sie gucken meist freundlich, neugierig oder gleichgültig in die Kamera. Der unverstellte Blick in diese Gesichter ist 75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau von besonderer Bedeutung: Denn die Portraitierten gehören zu den letzten Augenzeugen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Ausstellung offiziell am Dienstag (21.01.2020) eröffnet.

Donnerstag, 23. Januar 2020 um 20:00
bis Sonntag, 02. Februar 2020 um 20:00
Theater Courage
Eine junge Frau namens Anna verschwindet. Spurlos. Und keiner versteht, was mit ihr passiert ist. Zurück bleiben Angehörige, die nicht wissen, wo sie abgeblieben ist. Ist sie entführt worden? Ist sie ermordet worden? Hat sie sich umgebracht? Ist sie Opfer einer Naturkatastrophe geworden? Eine Sonderkommision ermittelt in alle Richtungen. Wo ist sie? Es gibt einige Anhaltspunkte: ein vorbestrafter Vergewaltiger, ein Abschiedsbrief und ein Erdstoß, bei dem ein Felsen abgestürzt ist. Und dann sind dann noch sture Behörden, die darauf bedacht sind, den Fall schnell ad acta zu legen....aber wo ist Anna?! Mysteriös, spannend, unheimlich... ein Theaterstück, das unter die Haut geht.