Name *
Ort
Nachricht *
Zusatzinfo

Mit * markierte Eingabefelder sind Pflichtfelder

Hüseyin Furkan Kaya aus Marburg schrieb am 28.12.2020 06:41
Mein herzliches Beileid,
Monika & Gerhard aus Castrop-Rauxel schrieb am 19.12.2020 18:14
Es macht uns unendlich traurig, dass wir das Aufwachsen unserer gemeinsamen Enkeltochter nicht mehr zusammen erleben dürfen.

Wache über sie von da "oben", wir machen es so gut und so lange wir es können hier "unten".

Ruhe in Frieden, lieber Wolfgang
Burkhard Ladewig aus 44627 Herne schrieb am 03.12.2020 00:04
Herzliches Beileid allen Hinterbliebenen.
Ich habe als Mitglied der Veranstaltergemeinschaft mit Wolfgang Tatzel zusammen arbeiten dürfen. Gerne erinnere ich mich an die konstruktiven Sitzungen mit ihm und dem Team. Er war stets kritisch und fair. Vor allen Dingen aber agierte er stets menschlich. Lieber Wolfgang Tatzel, das Leben ist nicht immer fair. Du musstest zu früh gehen.
Kim & Susanne Traskawka aus Herne schrieb am 28.11.2020 22:29
Dass Leben endet, die Liebe nicht"

Unser herzliches beileid an Lea sowie Angehörige.

In Erinnerungen
Kim und Susanne Traskawka
Heine Birgit aus Herne schrieb am 28.11.2020 13:23
Wir kennen ihn schon sehr lange.Wir haben ihn sehr geschätzt für seine Offenheit. Wir werden ihn sehr vermissen.Wir wünschen der Familie m viel Kraft.
Stefan Götz aus München schrieb am 27.11.2020 08:25
Lieber Wolfgang - die Zeit mit Dir bei Charivari Nürnberg bleibt unvergessen. Ich habe gerade hier im BR von Claudia Grimmer erfahren, was Dir passiert ist. In solchen Momenten wünschte ich, an ein Paradies im Jenseits glauben zu können. Mach's gut!
Gerhard Schiweck aus Herne schrieb am 26.11.2020 15:15
Ich habe Wolfgang Tatzel vor der ersten Sendung bei Radio Herne 90.8 kennengelernt. Tanja Hellwig und ich haben als Bürgerfunker*in sogar die allerste Sendung auf Herne 90acht gemeinsam mit WT in den Äther gebracht. Er war immer ein kritischer aber auch engagierter Begleiter der Bürgerfunk-Idee in NRW. Wir werden seine Stimme vermissen.
Martina & Heinz aus Herten schrieb am 25.11.2020 03:15
Weiterhin gilt unser Beileid auch den Kolleginnen und Kollegen von. Wolfgang Tatzel, von Radio Vest sowie auch frühere von Radio Herne. Schade, dass wir diesen interessanten Menschen nicht besser kennenlernen konnten! Vielleicht "Over the Rainbow" sehen wir uns wieder?!
Martina & Heinz aus Herten schrieb am 25.11.2020 01:47
Wir haben Wolfgang Tatzel voriges Jahr bei der "Offenen Tür" von Radio Vest kennengelernt, haben mit ihm ein gutes Gespräch geführt...gewundert hat mich damals, dass er aus der Heimat im Süden im Ruhrgebiet eine neue Heimat gefunden hat. Er war sehr witzig und freundlich. Wir bedauern, dass er so früh gehen musste... Unser Beileid gilt den Hinterbliebenen seiner Familie
Christine aus Düsseldorf schrieb am 24.11.2020 23:41
Mein herzlichstes Beileid an die Familie und die Kolleginnen und Kollegen!
Ich danke Dir, Wolfgang für deine Begeisterung, dein Interesse, deine Lebensfreude und deine ernstgemeinte und treue Freundschaft. Du wirst mir sehr fehlen in Vorstellungen von frechem,blasphemisch, schrägen Klappmaul-Puppenspielen, in Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, oder bei Ausgrabungsstätten von längst vergangenen Kulturen. Es hat unendlich viel Spaß gemacht, lieber Wolfgang, dies alles gemeinsam zu erkunden, zu erleben und anschließend bei gutem Essen zu diskutieren.Ich danke dir sehr dafür!!
Renate Spickhofen aus Herne schrieb am 24.11.2020 20:44
Als erste Sekretärin von Radio Herne war ich auch 12 Jahre seine Sekretärin. Ich bin erschüttert über seinen frühen Tod. Unsere Zusammenarbeit war geprägt von gegenseitigem Vertrauen.
Roland Schindzielorz aus München schrieb am 24.11.2020 18:20
Lieber Wolfgang Tatzel,
vor ca. 35 Jahren haben wir uns kennengelernt. Es waren meine ersten Steps ins Radio und ich habe Dich als kompetenten, fairen und Redakteur/Kollegen kennen und schätzen gelernt. In Gedanken bin ich bei Dir.
Bernd Drescher aus Velbert-Langenberg schrieb am 24.11.2020 16:47
Er war ein offener und vertrauenswürdiger Kollege, dessen Rat ich gerne suchte. Er verteidigte sein Radio Herne, das oft genug dem Rechenstift des WAZ Konzerns zum Opfer gefallen wäre, mit Sachkenntnis und grosser Leidenschaft.
Ich trauere um einen lieben Freund
Bernd Drescher
Chefredakteur a. D.
Bernd Büning aus Herne schrieb am 24.11.2020 16:39
Die Nachricht vom Tod Wolfgang's hat mich erst heute erreicht. Es ist unfassbar und macht mich tief betroffen. Mit ihm, dem Chefredakteur der ersten Stunde von Radio Herne, habe ich viele Jahre in der VG und im Programmausschuss zusammengearbeitet. Er hatte immer ein offenes Ohr, war ein Mann mit Herz und Verstand, kompetent und immer voller Tatendrang. Ein herzliches Beileid und mein Mitgefühl gehört der Familie.
Sabine Pachtmann aus Herne schrieb am 24.11.2020 15:20
Lieber Wolfgang Tatzel, viele Jahre bei Herne 90.8 haben sie mich und unsere Werbegemeinschaft begleitet...mit tollen Ideen und guten Berichten zum CCH. Gerne denke ich auch an die Treffen mit Ihnen und Ihrer Frau.... meine Gedanken sind bei Ihren Kindern. R.I.P.
Frank (Erich) aus Herne schrieb am 24.11.2020 14:15
Von Wolfgang's Tod habe ich erst heute erfahren.Vielen Dank dafür das ich als freier Journalist in Deiner Zeit als Chef im Herner Radio arbeiten durfte und Dank auch für all' die Dinge die ich dort lernen konnte.
Sebastian Schulte aus Mülheim schrieb am 24.11.2020 12:50
Lieber Herr Tatzel,

wir haben im Spätsommer an einem fantastischen sonnigen Abend in Marl vorm Medienhaus gestanden, es war einer der ganz wenigen Präsenztermine in diesem Jahr und Sie haben mir nach unserem Termin begeistert davon erzählt, was Sie nach Ihrer aktiven Radiozeit so alles vorhaben. Ich hätte Ihnen so gewünscht, dass diese vielen Pläne in Erfüllung gehen.

Man konnte mit Ihnen herzlich lachen und ziemlich streiten: "Ach Ha Schulde, wissen Sie..." und los ging es. Das rollende "R" habe ich danach immer am liebsten imitiert. Sie würden jetzt ganz beherzt etwas gegen Traurigkeit tun und sich ganz sicher über den 4:1 Auswärtssieg Ihrer Nürnberger gestern freuen.

Meine Gedanken sind bei Ihrer Familie, Ihren Angehörigen und Freunden.

Sie werden uns fehlen.

Sebastian Schulte, Westfunk
Claudia Rembecki aus Recklinghausen schrieb am 23.11.2020 16:44
Diese Nachricht hat mich kalt erwischt: Wolfgang Tatzel hat mir den Einstieg in den Journalismus ermöglicht, damals 1992 mit einem Praktikum bei Radio Herne. Der Lokalfunk in NRW ohne ihn? Einfach unvorstellbar!
Seiner Familie wünsche ich viel Kraft.
Andreas Podstawa aus Dorsten schrieb am 23.11.2020 15:25
Ich habe erst heute vom plötzlichen Tod von Wolfgang Tatzel erfahren.
Diese Nachricht hat mich zutiefst getroffen und ich habe erst einige Zeit gebraucht
um sie zu begreifen. Es ist noch nicht lange her, seit unserer letzten gemeinsamen VG Sitzung
im Kreishaus, wo wir mit Wolfgang Tatzel die anstehenden Programmpunkte besprachen und wo auch positiv in die ungewisse Zukunft geschaut wurde.
Ich bin sehr traurig und wünsche der Familie viel Kraft in der nächsten Zeit.
Es ist zwar kein Trost über den Verlust, aber trotzdem schließe ich mit dem Refrain
eines Liedes von Trude Herr, Wolfgang Niedecken & Tommy Engel….
„ Niemals geht man so ganz“ ….
Rainer Striebe aus Herne schrieb am 23.11.2020 15:24
Diese Nachricht macht mich unendlich traurig.Mit Wolfgang habe ich fast 20 Jahre in der VG und im Vorstand von Radio Herne verbracht. Die Zusammenarbeit war stets geprägt von hoher Kompetenz in der Sache und Freundlichkeit im Umgang mit allen Beteiligten.Lieber Wolfgang, ich werde dich vermissen.Mein Beileid gilt der Familie.
Rainer Striebe
Martina aus Gegend von Schwabach schrieb am 23.11.2020 14:29
Wolfgang... meine erste Liebe. Eine schöne Zeit, eine verrückte Zeit... 45 Jahre her.
Du bleibst in meinem Herzen.
Wir sehen uns...
Mein tiefstes Beileid an seine Hinterbliebenen
Lingnau aus Herne schrieb am 23.11.2020 12:22
Unser Mitgefühl ist bei seiner Familie und den Radiokollege.wir sind mit euch traurig.Familie Lingnau *
Heu, Frank aus Herne schrieb am 23.11.2020 12:18
Liebe Frau Tatzel, lieber Wolfgang ich bin unfassbar traurig . Ja sogar geschockt. Du warst bei Herne 90.8 von Anfang an meiner Seite ein stiller Berater seit ich mich der Politik oder dem Eishockey verschrieben hatte waren wir was das Radio betrifft in Kontakt. Danke schön für deine Ratschläge ich werde dich stets in Ehren halten. Beste Grüße dein Frank
Olaf Kröck, Ruhrfestspiele aus Recklinghausen schrieb am 23.11.2020 10:02
Über die Nachricht vom Tod Wolfgang Tatzels sind mein Team und ich sehr bestürzt. Seiner Familie, seinen Freunden und Ihnen, den Kolleginnen und Kollegen von Radio Vest, möchten wir unser tiefes Beileid aussprechen.
Ich habe Wolfgang Tatzel bereits in meiner Zeit am Schauspielhaus Bochum und seit 2018 bei den Ruhrfestspielen als engagierten Journalisten kennengelernt, der ein großer Kultur- und Theaterkenner war und sich immer für Kunst und Kultur stark gemacht hat. Seine Stimme wird in Recklinghausen und in der regionalen Kulturlandschaft fehlen.
In herzlicher Anteilnahme, auch im Namen meines Teams,
Olaf Kröck, Intendant der Ruhrfestspiele
VdC NRW schrieb am 22.11.2020 21:12
Einer von uns ist nicht mehr unter uns. Wolfgang Tatzel ist gestorben.

Sein Tod macht uns tief betroffen und sprachlos. Und zugleich rückt er das, was nun schon seit Monaten beruflich beschäftigt, auf bedrückende Weise auf einmal ganz nah.

Wenn wir fortan von den Menschenleben sprechen, die dieses Virus gefordert hat, werden wir ein Gesicht dazu haben. Ein freundliches Gesicht. Eines, das wir immer mit diesem gemütlichen, fast schon schelmischen Lachen vor unseren Augen haben. Und mit dem rollenden, fränkischen R im Ohr.

Ein Radiomensch aus vollem Herzen. Ein Herzensmensch mit feinen Sinnen. Ein feiner Kerl, ein lieber Kollege, das warst Du. Wolfgang, Du wirst uns fehlen.

Thorsten Kabitz (Radio RSG) für den
Verein der Chefredakteurinnen und Chefredakteure im NRW-Lokalfunk
Wolfgang Sabisch aus München schrieb am 22.11.2020 18:07
Die Nachricht macht traurig und betroffen. War ein guter und geschätzter Kollege und Radiomann! In der spannenden Startphase von Radio F war Wolfgang Tatzel engagiert und kreativ dabei. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.
radio NRW schrieb am 22.11.2020 16:30
Die Nachricht vom Tod Wolfgang Tatzels hat uns alle schockiert. Wir verlieren einen langjährigen Weggefährten, Kollegen und Ratgeber.

Er war aus einem Holz geschnitzt, dass nur noch an wenigen Orten zu finden ist – solide, belastbar und geradeaus. Uns bleibt nur noch ein Danke für eine lange – und dann doch zu kurze - Zeit guter Zusammenarbeit und Kollegialer Verbundenheit.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir alle erdenkliche Kraft in dieser schweren Zeit wünschen.

Sven Thölen, Thomas Rump und das ganze Team von radio NRW
Jüdische Kultusgemeinde Kreis Recklinghausen aus Recklinghausen schrieb am 22.11.2020 15:16
Die Nachricht vom Tod Wolfgang Tatzels hat uns zutiefst erschüttert.
Unsere Gebete und Gedanken sind bei den Angehörigen und Kollegen des Radio Vest.
Julia Vilkinski-Civelek
Alexander Gloesslein aus Nürnberg schrieb am 22.11.2020 14:29
Wolfgang, gute Reise und bis bald.
Jürgen Kaul aus Seefeld schrieb am 22.11.2020 13:26
Wolfgang, Du warst ein fränkisches Radio-Urgestein und hast unser rollendes Rrrr in die Welt getragen. Dass ich nun Deine Todesanzeige lesen muss, hat mich sehr traurig gemacht. Ich sehe an all den Kommentaren hier, wie wertvoll und besonders Du für die Menschen warst. Nicht nur der Club, unser Verein, ist ein Depp. Corona ist der allergrößte Depp. RiP - Kauli
Michael Schraut aus Hausen bei Würzburg schrieb am 22.11.2020 11:15
Schöne Erinnerungen habe ich an Charivari Nürnberg. Eine angenehme und kompetente Radiostimme wird für immer verstummen.

Mein herzliches Beileid geht an die Familie, an seine Freunde, an seine (ehemaligen) Kolleg*innen und natürlich auch an das gesamte Team von Radio Vest.
Michael Wiese aus Marl schrieb am 22.11.2020 11:09
Ich habe Wolfgang Tatzel bei der gemeinsamen Arbeit in der Veranstaltergemeinschaft kennen gelernt. Kompetent, engagiert und überzeugt von dem, was er tat. So habe ich ihn in Erinnerung. Und auch mit manch freundlichem Wort, das wir ausgetauscht haben. Z. B. wenn ich im Studio war, um die Sonntagsandacht aufzunehmen. Ich bin traurig und wünsche den Angehörigen die notwendige Kraft, mit dem Tod von Wolfgang Tatzel umzugehen.
Claudia Feuerstein aus Nürnberg schrieb am 22.11.2020 10:55
Charivari Nürnberg, meine ersten Jahre und Wolfgang, der Tatzelwurm, war dabei. Danke, dass ich von Dir lernen durfte!
Alexander Heukemes aus Wiefelstede schrieb am 22.11.2020 00:50
Ein früherer, kompetenter, freundlicher und umgänglicher Kollege aus dem Kreis der NRW-Lokalfunk-Chefredakteure ist viel zu früh gegangen.
Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.
Oliver Kelch aus Recklinghausen schrieb am 21.11.2020 19:57
Der Bürgerfunk Recklinghausen e.V. trauert um den verstorben Chefredakteur. Wir sind dankbar für die vergangenen Jahre sehr guter Zusammenarbeit und wünschen den Angehörigen sowie Arbeitskollegen viel Kraft und Gottes Segen.
Beate Sommer aus Herne schrieb am 21.11.2020 18:38
„Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.“
Johann Wolfgang von Goethe

Über 20 Jahre Wolfgang Tatzel als Chef bei Radio Herne, unfassbar, dass er tot ist, ich bin immer noch geschockt und mir fehlen die Worte.
Ich möchte der Familie und seinen Freunden, insbesondere seinen Kinder Anja, Andreas und Lea mein tiefstes Mitgefühl ausprechen, viel Kraft wünschen und viele schöne Erinnerungen.
Stefan B. Lummer aus Berlin schrieb am 21.11.2020 16:08
Wolfgang Tatzel ist nicht mehr da. Ich habe Tage gebraucht, Worte zu finden, nachdem Anja mich angerufen hat. Mein alter Freund. Tot.

Ein Kerl wie ein Berg. Lebenshungrig, Alles was für ihn da war, genießend, klug, neugierig, inspirierend, klar, gerecht und charmant hat er Menschen in seinen Kreis gezogen, Seine Familie und Freunde hat er geliebt und beschützt wie ein Bär, mit breitem Rücken stand er vor seinem Team. Einer, der leidenschaftlich gern Radio gemacht und richtig gute Teams eigenwilliger Talente geführt hat. Ein Pionier des Privatradios schon in Bayern und dann im Ruhrgebiet, der uns inspiriert hat, den altehrwürdigen WDR drüben in Köln bei den Hörnern zu packen. Das ist gelungen: Wir haben die Fenster geöffnet, gelüftet, die Herzen und Köpfe der Menschen im Ruhrgebiet gewonnen. Wir hatten eine großartige Zeit bei Radio Herne 90acht! Hart arbeiten, hart feiern, durch die Kunstszene & Kneipen streunen. Und auf Schalke - mit dem Schal vom Glubb!

Wolfgang Tatzel hat mir viel beigebracht. Als Chef, Berater und vor allem vertrauter Freund seit jetzt mehr als 30 Jahren. To be honest: Mit Ihm Beifahrer im Porsche zu ein, war eine Übung in Gleichmut und Gottvertrauen. Von ihm bekocht zu werden, stellte nicht wenige Sterne-Restaurants in den Schatten. Es war jedes Mal auch eine Brotzeit für die Seele, wie wir Bayern sagen: An seinem Tisch gab es immer kluge Gespräche, hitzigen Streit und hemmungsloses Blödeln. Alles an einem Abend. Aber Wolfgang war ernst, wenn es sein musste. Es musste sein.

Wie kann Wolfgang Tatzel nicht mehr da sein? Unfassbar. Für Anja, Andreas und Lea mein herzliches Beileid. Für das Team von Radio Vest viel Kraft, weiter Radio zu machen. Gott segne Dein Grab. Ruhe in Frieden Wolfgang.

Und an alle, die das lesen: Nehmt das Corona-Virus ernst! Gebt aufeinander Acht!
Frank Hartung aus Ruhrgebiet schrieb am 21.11.2020 14:50
RIP, lieber Wolfgang!
Cordula Aßmann aus Hagen schrieb am 21.11.2020 13:12
Liebes Team von Radio Vest,
einen Kollegen zu verlieren, das ist unheimlich schwer. Auch in unserer Redaktion bei Radio Hagen mußten wir diese Erfahrung schon machen, und es war der schwerste Tag in der Geschichte unseres Senders. Wenn es dann noch der Chefredakteur ist, der einen verlassen muß, ist es besonders hart, weil plötzlich die Orientierung fehlt. Ich möchte Euch allen meine tief empfundene Trauer ausdrücken. Mich selbst hat der Tod meines geschätzten CR-Kollegen Wolfgang schwer getroffen, Er war inzwischen der Dienstälteste von uns im NRW-Lokalfunk, und da ich fast genauso lange dabei bin, kannte ich ihn bereits seit fast drei Jahrzehnten. Unzählige Sitzungen und Treffen und Diskussionen haben wir gemeinsam bestritten. Wir waren nicht immer einer Meinung, aber wir haben uns sehr gemocht. Wolfgang war ein knorriger, aber klarer Typ, der das Leben liebte. Ich erinnere mich zum Beispiel an seinen Porsche....Wolfgang mußte viel zu früh gehen, ich hätte ihm eine schöne Rentenzeit so sehr gegönnt. Sein Tod zeigt, wie sehr wir diese Seuche ernst nehmen müssen und daß sie jeden von uns treffen - auch schwer treffen - kann. Ich bin sehr traurig. Trotzdem hoffe ich für Euch als Team und für Wolfgangs Töchter, daß Ihr über den Verlust hinwegkommt und damit umgehen lernt. Nochmal meine herzliche Anteilnahme, Cordula Aßmann
Björn König aus Dülmen schrieb am 21.11.2020 12:42
Habe Wolfgang Tatzel vor einigen Jahren als Praktikant bei Radio Herne kennengelernt. Herzliches Beileid an die Familie und Mitarbeiter von Radio Vest.
Jannis Goudoulakis aus Radio Leverkusen schrieb am 21.11.2020 12:29
Er ist leider zu früh gegangen.
Herzliches Beileid bei seiner Familie.
Achim aus Datteln schrieb am 21.11.2020 11:52
Die Nachricht stimmt mich sehr traurig. Habe mit Wolfgang (dem Franken/Cluberer) immer gerne gesprochen und mit ihm " fachgesimpelt " . Mein aufrichtiges Beileid der Familie.
Danijel aus Recklinghausen schrieb am 21.11.2020 11:32
Obwohl ich ihn nicht so gut kannte, bleibt er mit als sehr netter und zuvorkommender Mensch in Gedanken.

Ohne Voranmeldung hat er mir damals SEINEN Sender HER 90acht gezeigt. Damals befand der Sender sich noch auf der Bahnhofstrasse und es sah eher aus wie eine umgestaltete Wohnung. Klein und mega gemütlich.
Mit viel Zeit und Geduld hat er mir gezeigt wie Lokalradio funktioniert. Selbst bei einer lokalen Sendung durfte ich für ne Stunde dabei sein (Treffpunkt Herne).

Für seine Hörer und Fans hatte er immer ein offenes Ohr und war dankbar für Feedbacks.

Werde es nie vergessen und behalte die Fanartikel in Ehren

Mein Beileid an die Familie, Freunden und natürlich auch an Radio Vest.

Man sieht hier wie bekannt und beliebt er auch bei anderen Lokalstationen ist.

R.I.P

Sabine aus Herne schrieb am 21.11.2020 11:25
Mein herzliches Beileid, vor allem an die Tochter. Seine Frau war eine Arbeitskollegin von mir und ist auch viel zu früh von uns gegangen. Sie werden in meinen Erinnerungen bleiben.
Alexander aus Oer-Erkenschwick schrieb am 21.11.2020 10:31
Mein herzliches Beileid an die Familie und Freunde von Wolfgang..
Sarah Morgenstern aus Recklinghausen schrieb am 21.11.2020 10:22
Mein Herzliches Beileid
Furkan Kaya aus Marburg schrieb am 21.11.2020 01:43
Mein herzliches Beileid,
Furkan Kaya aus Marburg schrieb am 21.11.2020 01:35
Mein herzliches Beileid,
Kaufmann Renate aus Herten schrieb am 20.11.2020 23:59
Lieber Wolfgang, danke für die gute Zeit, die wir miteinander verbringen durften. Liebe Lea, mein Beileid. Du weißt, ich bin bei Dir und für Dich da. Ich bin unendlich traurig.
Dani aus Herne schrieb am 20.11.2020 22:05
Gute Reise Wolfgang
Elmar Thyen aus Wuppertal schrieb am 20.11.2020 21:20
Wolfgang war als Kollege wie als Mensch ein bewundernswerter Zeitgenosse, knurrig, klug, bodenständig. Wo immer Du bist, Danke für alles, Elmar
Martin Lang aus Herne schrieb am 20.11.2020 21:13
Wolfgang ist tot. Unfassbar. Dieser Berg von einem Mann, diese impulsive fränkische Eiche. Voller Lebenslust, voller Energie, voller Tatendrang. Wach, kritisch, humorvoll und mit viel Herz. Manchmal hart in der Kritik, aber niemals nachtragend. Immer hinter seinem Team stehend. Und er hatte noch soviel vor. Wolfgang ist tot. Unfassbar. Ich persönlich habe ihm als Praktikant von Radio Herne den Einstieg in meinen Traumberuf zu verdanken. Und dabei, wie auch später als Redakteur,habe ich viel von ihm lernen können. Nicht nur beruflich, sondern auch menschlich. Danke !
Mein aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.

Thomas Rump aus Freiburg schrieb am 20.11.2020 19:14
Lieber Wolfgang, Du warst ein Pionier des deutschen Privatradios und ein Journalist mit Herz und Verstand. Deine Sicht auf die Dinge war immer klar und ja, Du konntest auch störrisch sein. Aber das war Deine Art, Deinen Gegenüber herauszufordern, bessere Argumente zu finden. Diese Gespräche, ob von Angesicht zu Angesicht, am Telefon, als SMS oder per WhatsApp werden mir fehlen - Du wirst mir fehlen.
Gute Reise mein Freund!

Liebe Familie Tatzel, mein tief empfundenes Beileid; mögen in nicht all zu ferner Zukunft die schönen Erinnerungen einen größeren Platz einnehmen als die Trauer. Thomas Rump
Thomas Appelt aus Coesfeld schrieb am 20.11.2020 19:02
Im Namen der Veranstaltergemeinschaft für Lokalfunk im Kreis Coesfeld spreche ich unser Beileid aus. Eine markante Stimme ist nicht mehr zu hören. Als Nachbar-Lokalradio sind wir auch sehr betroffen.
Thomas Appelt, Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft
Christian M. Walz aus Hennef schrieb am 20.11.2020 18:15
Ruhe in Frieden! Ich kenne Wolfgang noch aus Nürnberger Radiozeiten, wo er am 30. Oktober 1986 meinen ersten Radio-Beitrag überhaupt (!) abgenommen hat... Ein prägendes Erlebnis! Mein Beileid.
E.S. aus Recklinghausen Stadtmitte schrieb am 20.11.2020 16:47
Die Nachricht vom Tod hat mich geschockt und macht mich sehr traurig. Vielen Dank für die gemeinsame Zeit bei Radio Vest Recklinghausen.
Mein herzliches Beileid an die ganze Familie,Verwandschaft, Freundeskreis,Arbeitskollegen
Sabrina Heinen aus Essen schrieb am 20.11.2020 16:45
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Nachricht vom Tod Wolfgang Tatzels macht mich sehr betroffen. Besonders der Familie und den Angehörigen wünsche ich viel Kraft. Mein herzliches Beileid.
Werner Arndt aus Marl schrieb am 20.11.2020 16:23
Tief betroffen habe ich vom Heimgang von Wolfgang Tatzel gehört. Keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist, Abschied zu nehmen. Es sind Augenblicke, in denen man innehält, Momente, die einem die eigene, unabwendbare Vergänglichkeit vor Augen führen.
Möge seiner Familie und seinen Freunden die Erinnerung an den lieben Verstorbenen begleiten wie ein wärmender Sonnenstrahl. Aus eigener Erfahrung ist mir bekannt: stirbt ein Elternteil, ein naher Verwandter, ein Freund, hinterlässt er eine Lücke, die wir mit unseren Erinnerungen und Gedanken füllen, aber niemals schließen werden können.
Sein Schaffen und Wirken im Lokalradio wird unvergessen bleiben, so wie sein Markenzeichen, das rollende „Rrrr“. Mein aufrichtiges Mitgefühl gilt jetzt seiner Familie und den Angehörigen sowie dem Team von Radio Vest. Ihnen möchte ich als Bürgermeister der Stadt Marl mein aufrichtiges Mitgefühl aussprechen.
Andreas Tatzel aus Hopsten schrieb am 20.11.2020 16:05
Ich bin Wolfgangs Sohn und möchte mich bei euch allen für die wundervollen Nachrichten bedanken. Sowohl bei den bekannten Leuten wie Frank und Annette, sowie auch bei den vielen unbekannten, die von seinem Tod getroffen wurden.

Er hat sein Leben stets in vollen Zügen genossen und würde auch diese Situation wohl mit dem typischen "ja gut, so ist das halt" kommentieren.

Ein unheimlich toller Vater, Freund und Lehrer.
Tobias Madey aus Bochum schrieb am 20.11.2020 15:39
Die Nachricht vom Tod hat mich geschockt und macht mich traurig. Vielen Dank für die gemeinsame Zeit bei Radio Herne.
Nimsaj aus Recklinghausen schrieb am 20.11.2020 15:13
Das RRRollende "R" wird in uns Allen in Erinnerung bleiben. Ich wünsche Dir eine schöne letzte Reise über die Brücke....schau auf uns hinab und lass deinen Stern
Eckart Löser aus Essen schrieb am 20.11.2020 15:04
Eine ganz ganz traurige Nachricht. Mit Wolfgang habe ich erfolgreich und sehr kollegial zusammengearbeitet. Ein sehr integrer und sympathischer Mensch lebt nicht mehr.
Rainer Kohl aus Marl schrieb am 20.11.2020 14:41
Der Tod von Wolfgang Tatzel hat mich sehr erschüttert. Mit ihm verliert der Kreis Recklinghausen eine wichtige journalistische Stimme und die Pressestelle der Stadt Marl einen geschätzten Ansprechpartner und Kollegen, der stets ein offenes Ohr für unsere Anliegen hatte. Wir sind sehr traurig. Wir sind in unseren Gedanken und Gefühlen bei Wolfgangs Tatzels Familie und wünschen ihr viel Kraft und Zuversicht.
Pressebüro der Stadt Herne aus Herne schrieb am 20.11.2020 13:09
Das Pressebüro der Stadt Herne hat die Nachricht vom viel zu frühen Tod von Wolfgang Tatzel mit großer Trauer aufgenommen. Er hat als erster Chefredakteur von Radio Herne seine Spuren in unserer Stadt hinterlassen und viel für den Journalismus in Herne getan. Wir denken zurück an ihn als professionellen und engagierten Kollegen und an den fairen, konstruktiven und verbindlichen Austausch mit ihm. Nicht zuletzt erinnern wir uns den sympathatischen Menschen Wolfgang Tatzel.
Wir denken an seine Hinterbliebenen.

Für das Pressebüro der Stadt Herne. Christoph Hüsken
Radio Neandertal aus Kreis Mettmann schrieb am 20.11.2020 11:52
Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir sind geschockt und fühlen mit Euch. Mit Wolfgang Tatzel verlieren wir einen tollen Radiokollegen und einen feinen Menschen. Viel Kraft für Euch als Team in dieser schwierigen Situation und unser Beileid an die Familie. Für das Team von Radio Neandertal Tatjana Pioschyk
Redaktion Radio Duisburg aus Duisburg schrieb am 20.11.2020 11:37
30 gemeinsame Jahre im NRW Lokalfunk verbinden uns.Mit Wolfgang Tatzel verlieren und vermissen wir einen engagierten Medienmenschen und lieben Kollegen.Unser aufrichtiges Beileid an seine Familie und Freunde und alle Kollegen die mit ihm gearbeitet haben.Die Redaktion von Radio Duisburg
Tony Kaufmann aus Neuss schrieb am 20.11.2020 11:07
Das gesamte Team von NE-WS 89.4 ist geschockt und traurig über diese unfassbare Nachricht. Wir möchten in erster Linie seiner Familie, seinen Freunden und Anverwandten - aber auch unseren Kollegen, dem gesamten Redaktionsteam von Radio Vest, unser Beileid und Mitgefühl ausdrücken.
Frank Zymny aus Gelsenkirchen schrieb am 20.11.2020 10:30
Diese traurige Nachricht hat mich völlig schockiert! Mein erster Gedanke: "Um Himmels Willen, das kann doch jetzt nicht wahr sein!" Ich kannte Wolfgang Tatzel seit 30 Jahren. Ich weiß nicht, ob ich ohne Wolfgang beruflich da stehen würde, wo ich jetzt bin. Er hat mir den Einstieg in die Medienwelt 1990 erst ermöglicht und immer fest an mich geglaubt. Ich bedanke mich dafür, Wolfgang! Danke für die unvergesslichen Zeiten als Moderator bei Radio Herne 90acht! Daß Du jetzt nicht mehr da bist, macht mich unendlich traurig. Ich wünsche seiner Familie, vor allem seinen beiden Kindern viel Kraft. Ebenso dem Team von Radio Vest.
Petra schrieb am 20.11.2020 10:22
Er war ein sehr netter Mensch meine Gedanken sind bei der Familie und seinen Kollegen
Georg Rochholz aus Bochum schrieb am 20.11.2020 10:18
Eine wahrhaft zur Herz gehende Nachricht in diesen Zeiten. Ich hatte mich schon auf das Kennenlernen und die zukünftige Zusammenarbeit mit Wolfgang Tatzel gefreut - von meiner BG-Seite im 2-Säulen-Modell. Da ich einige von Euch in der Redaktion aus Eurer Zeit hier in Dortmund gut kenne, empfinde ich die Trauer noch stärker. Euch allen bei Radio Vest wünsche ich Kraft & Zuversicht für die kommende Zeit.
Annette Teermann (Aalbers) aus Sprockhövel schrieb am 20.11.2020 09:57
Diese Nachricht hinterlässt mich geschockt und traurig. Auch wenn es schon lange her ist, so kommt es mir vor, als hätte Wolfgang mir gerade erst gesagt "Geh raus auf die Straße, da liegen die Themen!".
Zehn Jahre war er mein Chef und das waren zehn sehr intensive Jahre. Ich verdanke ihm viel.
Meine Gedanken sind bei seinen Kindern und allen Menschen, die ihm nahe standen.
Rrrruhe in Frieden.
Radio Bonn/Rhein-Sieg aus Bonn schrieb am 20.11.2020 09:56
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir trauern mit euch und wünschen den Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Stille Grüße aus Bonn,
die Redaktion von Radio Bonn/Rhein-Sieg
Stephanie aus Herne schrieb am 20.11.2020 09:44
Meine Aufrichtige Anteilnahme der Familie, Freunden, Kollegen und Bekannten.
SPD DORSTEN aus DORSTEN schrieb am 20.11.2020 09:39
Mit Wolfgang Tatzel verliert der Kreis Recklinghausen eine große Perönlichkeit. Wir fühlen mit seiner Familie, den Angehörigen und dem Team von Radio Vest. Er hinterlässt eine große Lücke im Lokalfunk NRW.

SPD Dorsten
Stephan Erbe (komm. Vorsitzender)
Friedhelm Fragemann (Fraktionsvorsitzender)
Daniel Hoffmann (komm. Vorsitzender)
Anna Maria Waltemathe aus Recklinghausen schrieb am 20.11.2020 09:38
Dein rollendes "R" wird in Erinnerung bleiben.
Mein allerherzlichstes Beileid und mein tiefes Mitgefühl gilt deiner Familie.
Tanja Swadzba schrieb am 20.11.2020 09:04
Eine Institution ist viel zu früh gegangen.Danke Wolfgang.
Dominik aus Bochum schrieb am 20.11.2020 08:58
Lieber Wolfgang, Ruhe in Frieden. Ich bedaure es sehr, dir nur einmal während des Sendergeburtstages über den Weg gelaufen zu sein. Selbst in diesem kurzen Moment konnte man erahnen, welch lustiger und offener Mensch du warst. Ich wünsche den Angehörigen sowie dem Radio Team mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft in dieser Zeit. Immer dran denken...niemals geht man so ganz.
Norbert Hoffmann aus Dortmund schrieb am 20.11.2020 08:35
Einer der Pioniere des NRW-Lokalfunks ist für immer verstummt, aber seine Stimme bleibt in unserer Erinnerung. Mein tief empfundenes Beileid,
Martin Kels aus Essen schrieb am 20.11.2020 08:27
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Nachricht über den Tod von Wolfgang Tatzel macht mich sehr betroffen. Ich wünsche besonders der Familie und den Angehörigen viel Kraft. Mein aufrichtiges Beileid. Ruhe in Frieden.
Achim Preikschat aus Herne schrieb am 20.11.2020 08:21
Was für eine schockierende und traurige Nachricht. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen und den Kolleginnen und Kollegen von Radio Vest.
Ich danke Wolfgang Tatzel für die vielen Jahre als Chef, als Zuhörer, als Ratgeber und als Mensch. Er bleibt unvergessen.
Verband Lokaler Rundfunk in NRW e.V. aus Solingen schrieb am 20.11.2020 07:47
Unsere Gedanken sind in Trauer verbunden mit den Angehörigen und Freunden, mit den Kolleginnen und Kollegen und den Mitgliedern der Veranstaltergemeinschaft von Wolfgang Tatzel. Er wird uns als sympathischer und charismatischer, dabei stets sachlicher und kompetenter Kollege in Erinnerung bleiben.
Für den Verband Lokaler Rundfunk in NRW e.V.
Dr. Horst Bongardt
Timo Naumann
Josef Hovenjürgen aus Haltern am See schrieb am 20.11.2020 07:33
Viel zu früh gegangen, viel zu früh verstummt. Mein aufrichtiges Beileid gilt seinen Angehörigen und allen denen sein Tod nahegeht. An seine Kolleginnen und Kollegen die Bitte, machen Sie im Sinne des Verstorbenen weiter.
Guido aus Dorsten schrieb am 20.11.2020 06:55
Ich wünsche seiner Familie und seinen Angehörigen viel Kraft in einer ohnehin schon schweren Zeit. Ein Franke im Pott war landesübergreifende Liebe zu einem Gebiet, wo Kumpels und Freundschaft wie Nürnberg und Christkindlsmarkt sind. Machet jut Wolle...Du bleibst unvergessen
Roswitha aus Castrop-Rsuxel schrieb am 20.11.2020 06:46
Ich höre regelmäßig Radio Vest er war im Ruhrgebiet eine Legende ich wünsche der Familie viel Kraft er hinterlässt eine Lücke
Steffi aus Haltern am See schrieb am 20.11.2020 06:46
Es ist ganz egal, wann ein Mensch geht... Es ist immer zu früh. Der Familie aber auch dem Radioteam gilt mein Mitgefühl. Ich wünsche viel Kraft, gerade in der momentanen Zeit.
Heike aus BED schrieb am 20.11.2020 04:59
Mein herzliches Beileid
allen Angehörigen, Freunden und Kollegen für den schmerzlichen Verlust....... im Himmel gibts jetzt einen Engel der für beste Unterhaltung sorgt
Jenny aus Recklinghausen schrieb am 20.11.2020 01:23
Mein beileid...
Er wird hier im Pott herzlich fehlen.. Er ist und bleibt eine Legende des Ruhrgebietes!!
Viel Kraft für alle die ihn sehr nahe stehen❤❤❤
Norbert Sperling aus Castrop-Rauxel schrieb am 19.11.2020 22:51
Ich bin gar nicht sicher, ob es mir zusteht, hier zu kondolieren. Ich bin Vorsitzender der VG Radio Vest. Ich möchte Euch aber erzählen, wie Wolfgang die Dinge geregelt hat. Als wir, und das waren der DGB-Regionschef Josef Hülsdünker und ich als Kreisverbandsvorsitzender, damals mit Wolfgang darüber sprachen, wie wir unsere Inhalte über Medien transportieren können, sagte Wolfgang, nehmt Euch den Vorsitz. Eure Inhalte werden dann zwar immer noch nicht gesendet, aber das Lokalradio ist in guten Händen. Bereits 2019 war seine Vision wahr geworden, denn Jürgen Schütze als GdP-Vertreter war Vorsitzender im "Übergang". Für die kommende Periode ab 2020 sprach die Veranstaltergemeinschaft dann mir das Vertrauen aus. Wolfgang hatte erreicht, was ihm wichtig war. Wir haben leider nur kurz, aber sehr intensiv miteinander gearbeitet. Ich kenne kaum einen Menschen, der mich in so kurzer Zeit so sehr vereinnahmen und überzeugen konnte. Wolfgang, Du wirst mir sehr schmerzhaft fehlen. Dein Plan wird meine Handlungsmaxime leiten. Mach es gut und gib acht auf Deine Kolleginnen, von dort, wo Du jetzt bist. Ich verneige mich zutiefst!
Frank Schwabe aus Recklinghausen schrieb am 19.11.2020 22:49
Mein ganz herzliches Beileid. Ich erinnere mich an manches kritische Gespräch über die Qualität und Aufgabe von Journalismus ebenso wie über die SPD. Als ehemaliger Juso hat sich Wolfgang Tatzel an der SPD gerieben. Höchst kritisch, aber irgendwie immer noch hingezogen. Es waren spannende und produktive Gespräche, die mir fehlen werden. Und in der Tat das rollende R, das nur Franken und Siegerländer haben. Und das irgendwie einer Radiostimme etwas Eigentümliches und Spannendes verleiht. Wolfgang Tatzel wird mir fehlen. Und er wird dem Kreis Recklinghauser fehlen. Das rollende R kommt nicht mehr. Aber es wird in Erinnerung bleiben. In guter.
Ina Pfuhler aus Essen schrieb am 19.11.2020 22:45
Liebe Familie Tatzel, liebe KollegInnen von Radio Vest,
das ist so eine schlechte Nachricht, die einen traurig und fassungslos zurücklässt. Mein Mitgefühl und mein Beileid gielten seiner Familie, seinen Freunden und seinem Team bei Radio Vest. Ein stiller, kollegialer Gruß aus Oberhausen, Ina Pfuhler
Jürgen und Sara aus Recklinghausen schrieb am 19.11.2020 22:35
Wir sind regelmäßige Zuhörer von Radio Vest.Wir senden an seine Familie,Freunde und euch ganz viel Mitgefühl und ein herzliches Beileid ! Dazu kommt noch ganz Kraft!
Anne Schweizer aus Gelsenkirchen schrieb am 19.11.2020 22:16
Das ist so unfassbar traurig. Mein herzliches Beileid an die Familie und alle Kollegen.
Radio MK aus Iserlohn schrieb am 19.11.2020 22:00
Herzliche Anteilnahme von der Veranstaltergemeinschaft Märkischer Kreis; Mut und Kraft für die Zukunft.
Micky Beisenherz aus Hamburg schrieb am 19.11.2020 21:55
Die Diktierfunktion hat keinen Anstand:
Wolfgang Tatzel.
Micky Beisenherz aus Hamburg schrieb am 19.11.2020 21:53
Wolfgang Trepper war der erste Chefredakteur meines journalistischen Daseins.
Hätte er mir keine Chance damals gegeben,
wer weiß, wo ich jetzt wäre.
Ich verdanke ihm wahnsinnig viel und erinnere mich an ihn als einen sehr humorvollen,
warmherzigen und kompetenten Chef.
Es macht mich traurig, dass er nicht mehr da ist.
Ingo Tölle - Radio Westfalica aus Minden schrieb am 19.11.2020 21:46
Liebes Radio Vest Team,
diese Nachricht hinterlässt mich gerade sprachlos. Wütend. Traurig. Hilflos.
Ich habe Wolfgang sehr geschätzt. Ein toller Journalist, ein guter Beobachter, ein ehrlicher Mensch mit dem Herzen am rechten Fleck.
Und er hatte Pläne, die nun leider nicht mehr in Erfüllung gehen. Für sich, seine Familie und den Sender. Wir hätten es ihm gegönnt.
Von Herzen wünsche ich Euch und seiner Familie Kraft, Zuversicht und Momente der Erinnerung, die Euch auch wieder Freude spenden.
Wolfgang, Du hast vieles richtig gemacht. Sei stolz darauf. Und sei jetzt in den Herzen derer dabei, die Dich so sehr schätzten!
Mein tiefes Mitgefühl, Ingo Tölle
Philipp Kania aus Hamm schrieb am 19.11.2020 21:35
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
was für eine traurige Nachricht! Mein herzliches Beileid! Euch und der Familie viel Kraft!
Philipp Kania
Joschka Heinemann aus Dortmund schrieb am 19.11.2020 21:33
Was für eine schlimme Nachricht. Ich wünsche Wolfgang Tatzels Familie und Freunden und seinem Team ganz viel Kraft.
Matthias Tilgner aus Duisburg schrieb am 19.11.2020 21:16
Als ehemaliger Radio Vest Reporter habe ich Wolfgang Tatzel schätzen gelernt. Ein Chef, der Ahnung hatte und auch mit Mut einiges ausprobiert hat. Ich habe viel gelernt. Diese Nachricht macht mich sehr traurig. Mein Mitgefühl gilt vor allem der Familie. DANKE WOLFGANG!!!
Kyra Preuß aus Wanne-Eickel schrieb am 19.11.2020 21:16
Was für eine traurige Nachricht! Ich kenne Wolfgang Tatzel noch aus meiner Zeit bei Radio Herne. Schwer vorstellbar, dass er nun nicht mehr da ist. Ich wünsche allen Angehörigen und auch dem Team von Radio Vest viel Stärke!
Nico Schmidt aus Gelsenkirchen schrieb am 19.11.2020 21:15
Wolfgang ist ein Unikat und Menschen wie Wolfgang werden fehlen. Ich bin dankbar, dass ER mein erster "richtiger" Chef war und ich werde mich mit Freude an Ihn erinnern.

Dem Team von Radio Vest und seiner Familie und Freunden viel Kraft.
Tanita Neukum aus Recklinghausen schrieb am 19.11.2020 20:52
Es ist eine schockierende und traurige Nachricht. Ich wünsche der Familie und meinem ehemaligen Team ganz viel Kraft. Ruhe in Frieden, Wolfgang.
Caro Dlutko aus Recklinghausen schrieb am 19.11.2020 20:34
Obwohl ich Wolfgang seit mehreren Jahren nicht mehr gesehen habe, schockiert mich diese Nachricht zutiefst.
Mein Beileid den Angehörigen, Freunden und Kollegen.
Hermann Böckmann aus Recklinghausen schrieb am 19.11.2020 20:33
Wir haben einen netten und kompetenten Kollegen verloren. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.
Anna Deschke aus Dortmund schrieb am 19.11.2020 20:31
Mein aufrichtiges Beileid. Ich wünsche seiner Familie, seinen Freunden und euch, liebe Kollegen, viel Kraft in dieser schweren Zeit. Alles Liebe, Anna
Désirée Simon aus Castrop-Rauxel schrieb am 19.11.2020 20:31
Mein Herz ist mit tiefer Traurigkeit gefüllt!
Ruhe in Frieden!
Martin H aus Dorsten schrieb am 19.11.2020 20:30
Einen stillen Gruß aus Dorsten, auf diesem Wege möchte ich mein aufrichtiges Beileid aussprechen.
Oliver Behrendt aus Oberhausen schrieb am 19.11.2020 20:23
Sehr schockierende Nachricht :(. Viel Kraft den Angehörigen und mein tiefstes Mitgefühl.
Selina Wilson aus Holzwickede schrieb am 19.11.2020 20:19
Was für eine unfassbar traurige Nachricht, die ich persönlich immer noch nicht glauben kann! Wolfgang hat mich nach meinem Volontariat super herzlich im Team Vest aufgenommen und mir so auch einen leichten und schnellen Einstieg als freie Mitarbeiterin ermöglicht, dafür danke ich ihm ungemein!
Mein aufrichtiges Beileid wünsche ich vor allem seinen Kindern! Ich kann nur ahnen wie traurig ihr seid - mir fehlen die Worte!

Meinem ehemaligen Team wünsche ich viel Kraft und dass ihr bald wieder gut durchstartet! Auch ihr braucht Zeit zum Trauern, Verstehen und Durchatmen!

Wolfgang - mach’s dir schön da oben!

Alles Liebe
Selina
Oliver Wulff aus Hamburg schrieb am 19.11.2020 20:04
RRuhe in Frieden lieber Wolfgang
Teresa Ledabyl schrieb am 19.11.2020 19:49
Wolfgang hat mich bei Radio Vest gefördert und mir ein Volontariat ermöglicht. Dafür bin ich ihm dankbar.
Viel Kraft wünsche ich jetzt vor allem seinen Kindern und meinen ehemaligen Kollegen. Ich bin mit sicher, dass sie den Sender in Wolfgangs Sinne weiterführen werden.
Teresa Ledabyl aus Recklinghausen/Mülheim schrieb am 19.11.2020 19:46
Viel zu früh, viel zu schnell... mein herzlichstes Beileid
Florian Hecker schrieb am 19.11.2020 19:34
Mein Beileid gilt seiner Familie, die diesen plötzlichen Schlag ertragen und ab sofort ohne ihn leben muss. Ihr wünsche ich alles Gute Und viel Kraft für die kommende Zeit. Wolfgang gab mir damals die Chance bei Radio Vest wieder Fuß zu fassen und wollte von alten Kamellen nie was wissen. Er honorierte gute Arbeit, war hart wenn es sein musste, aber vor allem immer ein fairer und feiner Kerl. Sein rollendes Rrrr werde ich immer im Ohr behalten. Nie hat jemand meinen Namen so ausgesprochen. Auch meinen ehemaligen Kollegen wünsche ich alles Gute Für die Zukunft. Wolfgang, Dir nur das Beste da Oben. Mit einem guten Wein und feinem (Sterne)Essen. Das wusstest du immer zu schätzen!

Alle Liebe und Gute,

Florrrrrian
Robin Hiermer aus Hagen schrieb am 19.11.2020 19:32
Sehr traurig!

Fühlt euch gedrückt, liebe Kollegen!

Wir wissen aus Erfahrung, wie heftig so ein Schicksalsschlag im Team ist...


Alles Gute!

Robin

Radio Hagen